Deutsch Klasse 6a

 

Lehrer: S. Breuer
Fach: Deutsch Klasse: 6a

 

Zeitraum Thema Quelle Aufgaben
1 16.03 – 20.03 Mädchen-Junge/Junge-Mädchen:

  • typisch Junge?
  • Typisch Mädchen?

Sprache:

  • Satzglieder
  • adverbiale Bestimmungen
  • Rechtschreibung/ Grammatik
Buch Wortstark 6 ALLE Aufgaben kommen bitte in das Deutschheft:

  • Lies die Einführung. S. 41
  • Die Bildergeschichte mit ca. 10 Sätzen beschreiben. S. 42 Nr.1
  • Warum will sich der Junge nichts von dem Mädchen sagen lassen? Schreibe 3-4 Sätze. S. 42 Nr. 3
  • Vervollständige die Aussagen und notiere deine Meinung zu jeder der Aussagen (jeweils 1-2 Sätze). S. 42 Nr. 5
  • Bilde 10 Sätze mit den angegebenen Adjektiven, entsprechend der Aufgabenstellung. S. 42 Nr. 7
  • Lies den Bericht des Schülers (Wo, wann, wie, warum?) S. 230
    Bearbeite Aufgabe 1!
  • Übertrage die abgebildete Tabelle in dein Heft. Ordne die im Text unterstrichenen Ausdrücke den Fragen zu. S. 233
    Schaue dir die Tabelle genau an. 
  • Bearbeite Aufgabe 1: Schreibe die Sätze aus der Tabelle so ab, dass sie besser zueinander passen. Du musst die Satzglieder hierzu manchmal umstellen. (9 Sätze). 
  • Fertige eine Tabelle im Querformat an (wie auf S. 233). Ordne die Sätze aus Aufgabe 2 in diese Tabelle ein (Was ist das Subjekt, Prädikat, …?). Die abgebildete Tabelle hilft dir! 

Individuelle Rechtschreibmappe: mindestens 4 Seiten bearbeiten, mit Datum versehen. (rotes Deckblatt)

2 23.03 – 27.03 Meinungen über Jungen und Mädchen

Rechtschreibstrategien wiederholen

Rechtschreibung/ Grammatik

Buch Wortstark 6 ALLE Aufgaben kommen bitte in das Deutschheft

Lies den Text „Besser – Schlechter“. S. 45

  • Schreibe die Sätze ab. Kreuze die Sätze an, die zu dem passen, was die Autorin mit dem Text aussagen will. S. 45 Nr. 1
  • Gibt es Vor- oder Nachteile für Jungen oder Mädchen? (Schreibe mindestens 4 Sätze) S. 45 Nr. 3
  • Beachte die Hilfestellungen auf Seite 248!

Lies den Text „Ist ja auch nichts für ein Mädchen“! S. 43-44

Wie sind die vielen Arbeiten bei dir zu Hause verteilt? Wer ist für was zuständig? Bilde mindestens 8 Sätze aus den in Nr. 2 angegebenen Satzteilen! (Hilfe: S. 233). S. 46 Nr. 2

Ergänze deine Sätze aus Aufgabe 2 mit den adverbialen Bestimmungen. Füge in jeden der Sätze einen der in Aufgabe 3 genannten Ausdrücke ein (-> 8 Sätze). S. 46 Nr. 3

Lies die Regel zur Durchführung der Verlängerungsprobe (Kasten S. 185 oben). https://youtu.be/Fkwf1Dt37ac

Bearbeite die Aufgaben 1, 3, 4 und 5 schriftlich! S. 185

Individuelle Rechtschreibmappe: mindestens 4 Seiten bearbeiten, mit Datum versehen. (rotes Deckblatt)

3 30.03 – 03.04 Freundschaftstexte

Jungen mit Mädchen – Mädchen mit Jungen

Zur Freundschaft gehören immer zwei

Possissiv- Demonstrativpronomen

Rechtschreibung/ Grammatik

Buch Wortstark 6 ALLE Aufgaben kommen bitte in das Deutschheft:

Lies die Satzanfänge im Text „Petra“ von Marianne Kreft und die Satzteile in dem grauen Kasten. S. 47 Nr. 1

  • Versuche den Text zu ordnen, indem du die Satzanfänge mit den möglichen Fortsetzungen aus dem grauen Kasten sinnvoll ergänzt. Schreibe den Text vollständig in dein Heft. S. 47 Nr. 1

Lies den Text „Jette“ von Peter Härtling! S. 52-53

  • Bearbeite Aufgabe 1 schriftlich. Schreibe die entsprechenden Textstellen ab. Gib die entsprechende Seitenzahl und Zeilenangabe an. S. 53

Lies den Text „Der Brief“ von Susanne Kilian.S . 54-55

  • Beantwortet die Fragen in den Aufgaben 1 und 2 schriftlich. S. 55

Wählt eine der ersten beiden Aufgaben unter dem Punkt „Was ihr sonst noch tun könnt“. (S. 55 unten)

  1. Brief von Oliver an Jan
  2. Brief von Karin an Oliver

Lies den Merkkasten auf S. 219 oben.

  • Bearbeite die Aufgaben 1, 2 und 3 schriftlich. S. 219

Individuelle Rechtschreibmappe: mindestens 4 Seiten bearbeiten, mit Datum versehen. (rotes Deckblatt)